Geschichte

Am 29.02.1980 wurde der Verein “JAN” unter dem Namen “Jugend Akkordeonclub Norden e.V.” gegründet. Die Abkürzung JAN wurde nicht zuletzt durch das Maskottchen, den Seehund, so populär, daß sie bis heute Bestandteil des inzwischen geänderten Vereinsnamens ist.

Am 03. Dezember 1982 wurde das erste “Galakonzert” in der Realschule Norden gegeben. In den kommenden Jahren erstreckten sich die Auftritte auch über Niedersachsens Grenzen hinaus. So führte die erste Fahrt des Akkordeonclubs im Juli 1980 zum Stadtfest nach Bad Pyrmont. In 1981 wurde Nordens englische Partnerstadt Bradford-on-Avon besucht. Hier standen mehrere Konzerte - unter anderem auch in London - auf dem Programm.

In den nächsten Jahren wurden noch viele weitere Fahrten unternommen: unter anderem ein weiterer Besuch in Bradford-on-Avon, sowie Reisen nach Goslar, Berlin, Bonn, Hamburg, Köln, Wien, Düsseldorf und zur holländischen Insel Texel.

Im Laufe der Jahre mußte das Orchester viele Spielerabgänge sowie den Tod des Gründungsvaters und damaligen musikalischen Leiters Franz Suerbier verkraften. Das Orchester wurde dann 10 Jahre lang von Herbert Reichstein geleitet. Zwischenzeitlich kamen auch viele junge Spielerinnen und Spieler wieder hinzu.

Nach dem Ausscheiden von Herbert Reichstein wurde das Orchester von Guido Fröhlich geführt. Er hat uns mit seiner Professionalität und seinen Einsatz auf die bevorstehenden Auftritte sehr gut vorbereitet.

Seit August 2016 hat Frau Rita Balke die musikalische Leitung des Akkordoenorchesters JAN übernommen.